Nationalratswahlen

Bernhard Guhl wieder in den Nationalrat

Nationalrat Bernhard Guhl stellt sich zur Wiederwahl in den Nationalrat. Der 42 jährige Bauernsohn und Elektroingenieur wurde 2011 in den Nationalrat gewählt und hat in der ersten Legislatur die Mechanismen in Bern erlernt und den Aargau mit konstruktiver bürgerlicher Politik vertreten. Guhl, wie auch die BDP stimmen oft mit ihren Parolen mit den Abstimmungsergebnissen des Aargauer Stimmvolkes überein.

sachlich, konstruktiv, bürgerlich

Bernhard Guhl geht es um die Sache. Er ist kein populistischer Politiker mit illusorischen Ideen. Mit seiner konstruktiven Art versucht er Lösungen zu finden. Die Energiepolitik ist im wichtig, schliesslich ist das sein Beruf. Von seiner Technikerseite rührt auch sein Interesse für die IT und Kommunikationsinfrastrukturen. Als Mitglied der Rechtskommission im Nationalrat ist die Sicherheitspolitik ein weiterer Schwerpunkt in seiner Politik. Als nach wie vor aktiver Feuerwehrmann und Imker sind ihm natürlich auch diese Themen nahe – wie auch der Sport. Guhl joggt gerne und spielt im FC Nationalrat.